LEHRE ALS Metallbauer/in EFZ

Metallbauer/innen sind kreativ und müssen anpacken können. Aus Metallen wie Stahl und Aluminium stellen sie verschiedene Gegenstände her, vom kompletten Metallfenster über Türen mit verschiedenen Funktionen, Geländer, Treppen bis zu Bestandteilen von Brücken. Sie sind an der Herstellung und Montage von Anfang an beteiligt. Metallbauer/innen arbeiten von Hand, mit Handmaschinen und Hilfsgeräten sowie mit computergesteuerten Fräs- und Zuschnittmaschinen und Umformpressen. Die so gefertigten Bauteile fügen sie mit Schweiss-, Schraub- und Klebetechnik zusammen.

Weitere allgemeine Informationen zum Beruf vom BIZ

Film zum Beruf von unseren Lernenden

Die Lehre als Metallbauer/in EFZ bei uns

Moderne und breite Ausbildung.

  • Dauer: 4 Jahre
  • Praktika: 12 Monate
  • Ferien: 12 bis 14 Wochen
  • Lohn: kein Lohn, ausser in den Praktika
  • BMS: möglich
  • Lehre und Leistungssport: möglich

Video: Handwerk ist auch Frauensache

Was ist das Besondere an einer Lehre bei uns?

Was macht uns einzigartig?

  • wir haben nur einen Lernort
  • wir verbinden Theorie und Praxis
  • die Produktion ist fester Bestandteil unserer Ausbildungen
  • Praktika in der Wirtschaft gehören zu unseren Ausbildungen
  • wir bilden in Klassen aus und führen Lager und Projektwochen durch
  • wir unterstützen unsere Lernenden je nach Bedarf und fördern sie nach ihren Fähigkeiten
  • Anschlusslösungen sind uns wichtig
  • wir engagieren uns in den Bereichen MINT und Nachhaltigkeit
  • wir identifizieren uns mit der Technischen Fachschule Bern und arbeiten mit viel Berufsstolz
  • unsere Berufsbildner/innen und Lehrpersonen sind erfahrene Fachpersonen und Pädagogen

Lehrjahre

1. Lehrjahr

  • Grundlagenlehrgang vernetzt mit Theorie
  • 6 Wochen Schweisskurs verteilt im Grundlehrgang
  • Cleantech und Arbeitssicherheit
  • 2 Zwischenprüfungen
  • Montagegrundkurs
  • 1 Monat in der Produktion

2.  Lehrjahr

  • 32 Wochen in der Produktion (Kundenaufträge inkl. Montagearbeiten)
  • 1 Woche Schweisskurs
  • 1 Woche Kurs in mechanischer Bearbeitung
  • 1 Woche Kurs Bearbeitung von Aluminium
  • 1 Woche Kurs allgemeiner Metallbau
  • 1 Zwischenprüfung

3. Lehrjahr

  • 32 Wochen in der Produktion (Kundenaufträge inkl. Montagearbeiten)
  • 2 Wochen Schweisskurs
  • 1 Woche Kunstprojekt
  • 1 Woche Blechbearbeitung
  • 1 praktische Zwischenprüfung

4. Lehrjahr

  • 12-monatiges Betriebspraktikum in einem Betrieb nach eigener Wahl (Unterstützung und Betreuung durch einen Praktikumskoordinator der Technischen Fachschule Bern)
  • 3 Wochen Vorbereitungskurs auf das Qualifikationsverfahren
  • Qualifikationsverfahren

BMS
Bei sehr guten schulischen Leistungen (guter Sekundarschüler) kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden oder zumindest Vorbereitungskurse auf die BMS

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Volksschule
  • Freude am Arbeiten mit den Händen und dem Kopf
  • gute Leistungen im Rechnen, technischen Zeichnen und Werken
  • technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • gesunde, kräftige Konstitution
  • handwerkliches Geschick

Die Anforderungen für diesen Beruf in den Fächern Mathematik und Deutsch für den Kanton Bern finden sich hier.

Schnupperlehre

In der 3-tägigen Schnupperlehre lernst du die Materialien und Arbeitstechniken, die der Metallbauer anwendet, kennen. Du fertigst einen Gebrauchsgegenstand an, den du mit nach Hause nehmen kannst.

Termine und Anmeldung zur Schnupperlehre

Aufnahmeverfahren und Anmeldung zur Lehre

Wir prüfen mit Hilfe unseres eintägigen Aufnahmeverfahrens deine Eignung für den Beruf. Es beeinhaltet:

  • 40% Praxis: Handwerkliches Geschick
  • 40% Theorie: Mathematik, Deutsch, Technisches Zeichnen, Vorstellungsvermögen
  • 20% Bewerbungsgespräch, Bewerbungsdossier, Schulzeugnisse

Anmeldung zum Aufnahmeverfahren und zur Lehre

Kontakt

Abteilungssekretariat Metalltechnik
Dolores Gerber
T 031 337 37 10
dolores.gerber(at)tfbern.ch